SAQM

Online-Plattform «Guidelines Schweiz»

Print   DE | FR Zurück

Occupational therapy in the prevention and management of falls in adults

Herausgeber: Royal College of Occupational Therapists Ltd

Verfügbar in: Englisch

Gültig bis: 2023

Kurzbeschreibung

Diese Praxisleitlinie dient dazu, die Evidenz ergotherapeutischer Interventionen im Bereich Sturzprävention darzustellen. Damit soll sie Gesundheitsfachpersonen als Grundlage für eine einheitliche und optimale Leistungserbringung dienen und die ergotherapeutische Behandlung bei sturzgefährdeten Menschen als Standardmassnahme etablieren.

Anwender Zielgruppe

Ärzte/Ärztinnen, Physiotherapeuten/Physiotherapetinnen, Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen, Sozialarbeiter/Sozialarbeiterinnen

Medizinischer Fachbereich

Allgemeine Innere Medizin, Neurologie, Phys.Med. u. Rehabilitation, Praktischer Arzt / Ärztin, Prävention und Gesundheitsw.
Geriatrie

Guidelinekategorie

Behandlung, Prävention

Patienten Zielgruppe

Altersgruppe: Erwachsene
Geschlecht: Männlich, Weiblich

Herkunft

Übernommen

Geltungsbereich

International

Sektor

ambulant

Originalsprache

Englisch

Publikationsjahr

2020

Occupational therapy in the prevention and management of falls in adults
https://www.rcot.co.uk/practice-resources/rcot-practice-guidelines/falls

Royal College of Occupational Therapy
106–114 Borough High Street London SE1 1LB

Gill Ward, Angie Thompson, Lianne McInally
--
--- ---
https://www.rcot.co.uk/

Die Evidenzlevel sind angegeben.*
Bei der Suche nach Evidenz wurden systematische Methoden angewandt.*
Die Information zur Finanzierung ist offen gelegt.*
Die Guideline ist redaktionell von der finanzierenden Organisation unabhängig.*
Die Interessenbindungen der Guideline Kommissionsmitglieder sind dokumentiert.*
Die Zusammensetzung der Guideline Kommissionsmitglieder ist multidiziplinär.
Die Zusammensetzung der Guideline Kommissionsmitglieder ist interprofessionell.
Die Methoden zur Formulierung der Guideline sind bekannt.
Bei der Entwicklung der Guidelines sind Patienten einbezogen worden.
Angaben zum Nutzen, zu Nebenwirkungen und Risiken sind vorhanden.


* Diese Kriterien im Entwicklungsprozess wurden von der Arbeitsgruppe Online-Plattform «Guidelines Schweiz» als wichtig eingestuft.